Skip to main content

Grand Prix Zug - Realschule Steinhausen

Karton-Autorennen der 2. Und 3. Klasse Realschule Steinhausen.

Am 29. Oktober 2018 hat es also stattgefunden, das lange angekündigte Klasseninterne „Autorennen“ mit den selber gebauten „Kartonrennautos“ der Klasse 2./3. Real aus Steinhausen.

Die Autos welche mit Hilfe einer Mausefalle als Antrieb die Strecke von mehr als 10 Metern bravourös gemeistert haben wurden mit der Klasse 2./3. von Lehrer Zeno Hürlimann und Fachlehrerin Sarah Annen selber zusammengebaut.

Die Coaches des Tüftellabor Zug mit den Coaches haben einerseits Spass gehabt an den Jugendlichen und konnten ihr Wissen in Technik, Physik, und Gruppenarbeit weitergeben.

Lange hat es so ausgesehen als gäbe es einen reinen Frauensieg, da wurde die Schülerin Alicia von ihrem Klassengspändli Enes noch überholt.

Alles in allem ein weiteres gelungenes Projekt des Tüftellabors Zug.

Bild 1:

Die Teams sitzen beisammen und bespricht  gemeinsame Strategien für das Rennen

Bild 2:

Das Werken Spass machen kann ist hier ohne Worte zu erkennen oder?
Alicia freut sich über ihr gelungenes Gefährt. Elon Mask (TESLA) ist bereits in Gesprächen mit ihr…



Bild 3:

Die stolzen Sieger:
Platz 1 Enes,  Platz2  Alicia Platz 3 Berat



© by Tüftellabor bzw. Marco HBQQ, Physik verstehen
http://www.tueftellaborzug.ch und http://hb9qq.ch/

 

Pressemitteilung zum Downloaden

SOLARPROJEKT für Jugendliche

Im Januar 2015 startete ein Team von jungen Forscherinnen und Forscher ein neues Solarprojekt im Tüftellabor Einstein.  Ziel ist ein steuerbares Flugobjekt mit Solarantrieb.

Die Teilziele und das Vorgehen in Etappen werden laufend in der Gruppe neu diskutiert und festgelegt.  In ersten Versuchen wurden leichte Tragstrukturen getestet und Serienschaltungen von Solarzellen hergestellt. Für zusätzlichen Auftrieb soll ein Gasballon aus Kunststoff- Folie sorgen. Als besondere Herausforderung zeigte sich die Herstellung von dichten Schweissnähten an der Folienhülle. Diverse Prototypen haben Vor- und Nachteile der einzelnen Verfahren aufgezeigt.  Interessant war auch die Beobachtung des Langzeitverhaltens verschiedener Bauformen.

Hast du Fragen zum Projekt? Möchtest du zum Forscherteam dazustossen? Sende uns ein Mail mit dem Stichwort Solarprojekt.

> Download Flyer als PDF

Testreihen zur Herstellung dichter Foliennähte
Prototypen im Langzeitversuch

Projekt IKARUS